Modelexikon

Accessoires

Accessoires dienen der modebewussten Frau um ihr komplettes Outfit abzurunden und sich selber damit zu schmücken. Zu Accessoires gehören jeglicher Schmuck wie Ohrringe, Ringe, Uhren, Armbänder, Armreifen, Schals, Taschen und vieles mehr. Die Accessoires sind den verschiedenen Themen angepasst, ob casual oder für das Büro.  


Armreifen

Armreifen sind Accessoires die ein Outfit aufwerten können und farblich abgestimmt zum gesamt Outfit passen sollten. Armreifen sind runde starre Reifen, die sich die modebewusste Frau über ihre Hand streifen muss. Sie haben selten einen Verschluss. Besonders schön und auch auffällig sind Armreifen, wenn mehrere an einem Handgelenk getragen werden.


Bandeau-Top

Das Bandeau-Top ist ein Top ohne Träger. Dieses Top wird durch ein breites Band im Brustbereich gehalten, dass sehr elastisch ist. Unter der Brust abwärts ist der Schnitt je nach Oberteil unterschiedlich. Einige Bandeau-Tops sind ausgestellt und in der Art eines Baby-Dolls geschnitten, andere liegen eng am Körper an und haben einen Korsagen-Charakter. Vorwiegend werden die Bandeau-Tops an warmen sonnenreichen Tagen getragen. Vor allem am Strand über dem Bikini eignet sich das Bandeau-Top hervorragend, da das Top sehr schnell ausgezogen werden kann.


Blumenmuster

Das Blumenmuster gehört zu jedem Sommer dazu. Egal ob auf Jeans, auf Röcken, Kleidern oder auf der Bademode. In jedem Sommer ist es ein Must-Have ein Kleidungsstück mit Blumen-Print im Kleiderschrank zu haben. Vor allem zum legeren Shoppen in der Stadt oder am Strand zum entspannen, die Blumenmuster passen zu jeder Situation und sind in der Kombination mit Blue Jeans up to date.

Boho Style

Der Boho Style hat sich aus der Freidenker-Szene herauskristallisiert. Der Kleidungsstil ist bunt und ein Blickfang. Der Boho Style ist überwiegend mit breiten und weiten Schnitten versehen. Die Kleidung besteht aus natürlichen Materialien, Wichtig sind hier auch die verschiedenen Drucke, vor allem  Blumenmuster. Der Boho Style wird bis Heute immer wieder aufgegriffen und auch in abgewandelter Form in Kollektionen eingebunden.

Bolero

Ein Bolero kann verschiedenes in der Mode sein. Aber vorwiegend wird es als eine kleine Jacke angesehen, die hinten nur bis zu den Schulterblättern reicht und entweder lange oder kurze Arme hat. Der Bolero ist ein Jäckchen, das einen nicht vor Kälte schützt, sondern nur als ein Accessoire dient um entweder nicht zu freizügig zu wirken oder um die Arme zu kaschieren. Der Bolero wird häufig zu Kleidern kombiniert.

Boot-Cut-Jeans

Die Boot-Cut-Jeans ist eine am unteren Bein ausgestellte Jeans, die über die Schuhe geht. Im Gegensatz dazu ist die Skinny Jeans eine die direkt auf dem Schuh am Knöchel aufsetzt. Die Boot-Cut-Jeans kann vom Schnitt her ein gerades Bein haben oder auch eine sogenannte Schlaghose sein. Je nachdem was die Boot-Cut-Jeans für einen Schnitt hat muss die Jeans aber über die Schuhe gehen.

Capri Hose

Die Capri Hose ist charakteristisch eine drei viertel Hose in Beige mit einem geschlitzten Saum unten am Hosenbein. Heutzutage gibt es Capri Hose in vielen verschiedenen Farben und der Schlitz am Hosenbein ist nicht immer vorhanden. Die Capri Hose ist eine bequeme Hose die häufig aus Baumwolle oder Leinen hergestellt wird. An heißen Tagen ist sie perfekt und kann für den Sommer ein guter ersetzt zum Rock sein.

Cardigan

Ein Cardigan ist eine Jacke, die es in verschiedenen Materialien gibt. Sie ist gut an kühleren Sommertagen um sich den Cardigan umzulegen oder aber im Winter als Pulloverersatz. Der Cardigan ist gleichzeitig auch ein Accessoire bei Kleidern. Er kann mit einem Reißverschluss geschlossen werden oder mit Knöpfen. Ein Merkmal vom Cardigan ist der langgezogene Ausschnitt.

Casual

Casual ist die Beschreibung eines Kleidungsstils. Casual bedeutet, dass der Kleidungsstil locker und im Freizeitlook ist. Man kann sich so anziehen wie es einem bequem und angenehm ist. Bei dem sogenannten Casual-Friday ist im Büro an dem Tag lockere Kleidung erlaubt und die Businesskleidung kann im Kleiderschrank bleiben.

Clutch

Eine Clutch ist eine Handtasche die keine Henkel oder sonstige Tragehilfsmittel hat. Sie ist eine kleine manchmal längliche Handtasche die nur in der Hand oder unter dem Arm getragen werden kann. Die Clutch wird vorwiegend zu feinen Anlässen genutzt, aber mit der Zeit hat sie sich auch im Alltag etabliert. Die Clutch ist ein Must-Have für jede Frau die up to date sein möchte. Es gibt die Clutch heutzutage auch in vielen Variationen und Größen.

Denim

Aus Denim werden die Jeanshosen hergestellt. Denim gab es früher nur als Blue Denim heutzutage ist es egal. Denim gibt es in verschiedenen Farben und auch mit Prints, Nieten oder sonstigem Schmuck. Die Denim gibt es als Hot Pants, Skinny oder Boot-Cut Jeans und noch in weiteren Schnitten. Eine Jeans gehört in jeden Kleiderschrank, sie ist schlicht und passt zu vielen Anlässen.

Ethno Stil

Unter Ethno Stil oder auch Folklore Look genannt, versteht man einen Stil in dem viele verschiedenen Trachten aus verschiedenen Kulturen zusammen gemixt werden. Es ist kein langlebiger Modestil aber er taucht immer wieder auf und in verschiedenen Formen wird er in Kollektionen eingebaut.

Fashion Online Shop

Seit dem 21. Jahrhundert verfügt fast jeder im Einzelhandel über einen Onlineshop im Internet. Hier können die Kunden bequem von zuhause aus am Wochenende oder auch unter der Woche nach eigentlichem Ladenschluss noch shoppen gehen. Sie machen Ihre Bestellungen vom Sofa aus, in Jogging Sachen und lassen sich ihre gewünschte Kleidung nach Hause schicken.


Five-Pocket-Jeans

Als Five-Pocket-Jeans wird eine Jeans mit fünf Taschen bezeichnet. Die Jeans kann jeden Schnitt oder jede Farbe haben. Aber sie muss 5 Taschen haben, damit sie als Five Pocket Jeans bezeichnet werden kann. Die Jeans hat hinten zwei Taschen und vorne zwei. Die fünfte ist immer auf der rechten Seite vorne in der Tasche. Diese fünfte Tasche ist sehr klein und kann eigentlich nicht richtig genutzt werden außer für Geldmünzen.

Gipsy-Style

Gipsy-Look, auch genannt Zigeunerstil, setzt sich charakteristisch aus Volantröcken, üppigem Silberschmuck und unter der Brust gebundenen Blusen zusammen. Der Gipsy-Style wird als ein Teil vom Ethno-Stil gesehen und kann auch unter der Bezeichnung Carmen-Look zu finden sein.

Gürtel

Ein Gürtel ist ein längeres Band das aus verschiedenen Materialien bestehen kann. Der Gürtel hat eine Schnalle, damit dieser zu schließen ist. Die Gürtel werden unterschiedlich benutzt, entweder um eine rutschende Hose fester an den Körper zu schnallen oder der Gürtel wird im Taillenbereich eingesetzt als Accessoire um eine schöne Silhouette zu zaubern.  

Haremshose

Die Haremshose ist eine Hose, die sehr weite Hosenbeine hat und unten am Hosenbein in der Höhe des Fußknöchels mit einem Gummiband wieder zusammen gehalten wird. Die Hose wird gerne im Sommer getragen und besteht hauptsächlich aus den Materialien Baumwolle und Leinen. Die Harmeshose ist auch ein Kleidungsstück, dass zum Ethno-Stil zählt.

Hoody

Ein Hoody ist ein Pullover mit Reißverschluss und Kapuze. Er wird heutzutage gerne getragen und passt in die lockere sportliche Schiene. Jeder hat einen Hoody für gemütliche Tage in seinem Kleiderschrank. Der Kapuzenpullover mit Reißverschluss ist ein klassisches College Merkmal und wird auch gerne beim Sport getragen. Einen Hoody hat jeder einmal in seinem Leben angehabt.

Ikat Muster

Ikat Muster gehört zum Boho-Stil und ist sehr farbenfroh. Ikat ist eine Webtechnik bei der einzelne Garne eingefärbt werden. So das beim Weben am Ende abstrakte Geometrische Formen in verschiedenen Farben heraus kommen. Ikat Muster ist in Deko-Artikel, wie auch in der Kleidung und den Accessoires wieder zu finden.

Jeanshosen

Die Jeans ist ein absolutes Must-Have! Jeder hat eine. Die Jeans gibt es in verschiedenen Farben und Schnitten. Es gibt die Boot-Cut, High Waist, Skinny, Low Waist, Schlaghose, Hot-Pants und die altbekannte Latzhose. Jeanshosen sind robust und haben eine lange Lebensdauer. Sie wird bei Partys, Geschäftsessen und in der Freizeit getragen. Die Jeanshose ist bei fast allen Anlässen dabei.

Jeggings

Jeggings setzt sich aus zwei verschiedenen Wörtern zusammen, aus Jeans und Leggings. Eine Jeggings liegt genauso eng an wie eine Leggings hat aber das Aussehen einer Jeans. Die Jeggings ist sehr elastisch und wird gerne zu weit geschnittenen Oberteilen getragen.

Jutebeutel

Der Jutebeutel ist ein einfacher Einkaufsbeutel aus Baumwolle. Zum absoluten Trend –Jutebeutel zeichnen sich die Sprüche oder Bilder aus, die auf die Tasche gedruckt sind. Der Trend hat bei einigen Damen die Handtasche verdrängt und wird jetzt durch den Jutebeutel aus Baumwolle ersetzt. Jeder hat einen zu Hause ob selbst gestaltete oder gekauft oder vom Supermarkt mitgebracht.

Kimonoärmel

Kimonoärmel sind im rechten Winkel angesetzte Ärmel, die somit sehr groß sind und einen weiten Ärmel haben. Der Fledermausärmel ist so ähnlich jedoch wird dieser zum Handgelenk hin schmaler. Der Kimonoärmel ermöglicht viel Bewegungsfreiheit und wird gern bei Freizeit- oder Partyoutfits eingesetzt.

Leggings

Die Legging ist aus einem elastischen Material und blickdicht. Sie wird gerne unter kurzen Hosen, Röcken oder Kleidern getragen. Die Leggings ersetzt oft die Strumpfhose, der Vorteil bei einer Legging ist, sie hat keine Füße. Die Leggings kann zu feinen Anlässen, wie auch zu sportliche Anlässen getragen werden.

Marlene Hose

Die Marlene Hose ist bekannt durch Marlene Dietrich die Schauspielerin. Die Hose zeichnet sich aus durch einen hohen Bund und gerade geschnittenen Beiden. Die Hose zaubert lange dünne Beine und sieht sehr elegant aus. Es ist ein Klassiker und ein Must-Have, jeder sollte eine Marlene Hose im Kleiderschrank haben.

Monokini

Ein Monokino ist eine Kombination aus Bikini und Badeanzug. Das Oberteil und das Unterteil vom Bikini sind durch verschiedene Möglichkeiten miteinander verbunden. Auf jeden Fall ist die Verbindung so schmal zwischen dem Ober- und Unterteil, dass es nicht als Badeanzug anerkannt wird aber da es keine zwei voneinander getrennten Ober- und Unterteile sind, ist es auch kein Bikini. Somit entstand der neue Name Monokini.

Neckolder Top

Das Neckholder Top ist ein Top bei dem die Träger nicht über die Schultern gehen, sondern hinter dem Hals, also am Nacken entlang. So wird das Top durch den Hals gehalten. Oft ist diese Form bei den Bikinis zu finden, so kann der Rücken gebräunt werden ohne helle Abdrücke vom Träger auf den Schultern zu bekommen. Das Neckolder Top ist gibt einem das Gefühl von Sommer.

Norweger Muster

Das Norweger Muster ist vorwiegend bei Strickpullover verarbeitet. Diese Muster bestehen aus Schneeflocken, Rentieren oder Rautenmustern. Diese Strickmuster sind sehr beliebt in der kalten Jahreszeit und ein Norweger Pullover wird auch gern zu Weihnachten verschenkt. Häufig sind die Norweger Muster in weiß gehalten und der Rest des Pullovers ist einfarbig in Rot oder Grün.

Nude Look

Der Nude Look, ein Ton der der Hautfarbe sehr ähnlich ist und vorwiegend im Unterwäsche Bereich wieder zu finden ist. Unter weißen Blusen oder T-Shirt sieht man einen Nude-BH nicht mehr so stark. Der Nude Look hat sich aber auch auf die Oberbekleidung ausgedehnt und wird durch Seide und andere edle Stoffe zur Ausgehmode. So ist ein Kleid im Nude-Look ein Must-Have für viele geworden.

Obi Gürtel

Ein Obi Gürtel kommt aus dem japanischen, ursprünglich vom Kimono. Der Obi Gürtel ist in der Mitte breiter und läuft an den Enden schmal zusammen. Er wird um die Taille herum gebunden zu Kleidern, Röcken oder zu langen Blusen. So wird die Figur mit dem Obi Gürtel noch mal zusätzlich stärker betont und hält die Kleidung fest am Körper.

Poncho

Ein Poncho ist ein großes Tuch in verschiedenen dicken Materialien, das in der Mitte ein Loch hat, durch den der Kopf gesteckt wird. So breitet sich das Tuch komplett über den Oberkörper aus. Der Poncho ist häufig im dicken Filz- oder Woll-Materialien mit oder ohne Kapuze und häufig auch mit Gürtel. Der Poncho ist eine Jacke die elegant aussieht und zu den warmen Übergangstagen im Frühling und Herbst getragen werden kann.

Parka

Parka ist eine Outdoor Jacke die eine Kapuze hat. Sie ist oft in einem dunklen Grün zu finden aber dies ist kein Muss. Der Parka wird jede Saison wieder neu aufgelegt und ist in vielen verschiedenen Variationen erhältlich. Der Parka ist für die Übergangszeiten Frühling und Herbst. Der gefütterte Parka ist für den Winter gut geignet, da er länger ist als eine einfache Jacke. Gerne wurde der Parka im amerikanischen auf dem Land getragen und ist nun ein Must-Have für jedes Stadtkind.

Preppy Style

Preppy Style kommt aus dem amerikanischen und wird auch als Ivy-Look bezeichnet. Der Ursprung ist der amerikanische Schuluniformen-Look. College Jacke, kurzer Faltenrock, Kniestrümpfe und fehlen darf auch nicht die klassische weiße Bluse. Der Preppy Style ist heutzutage von allen internationalen Schuluniformen geprägt.

Retro Stil

Der Retro Stil bedeutet, dass alte Modetrends wieder aufgenommen werden und neu umsetzten werden. Zum Beispiel die Schlaghose war in den 70er ein Must-Have und lebt immer wieder mal zwischendurch auf. Es ist ein Revival von modischen Merkmalen. Bei dem Retro Stil werden viele verschiedenen Epochen miteinander gemixt und dadurch entsteht wieder ein neuer Modestil für einige Zeit.

Skinny Jeans

Die Skinny Jeans ist eine sehr eng anliegende Jeans. Sie hat einen hohen Anteil an Elastan und es gibt sie in jeder Farbe zu kaufen. Das Bein der Jeans ist sehr enganliegend und verjüngt sich nach unten hin. Zu Ballerinas und Sandalen wie auch Stiefeln passen die Skinny Jeans hervorragend.

Slipover

Ein Slipover ist ein Pullunder. Der Pullunder ist wie ein Strickpullover meist mit einem V-Ausschnitt aber ohne Ärmel. Der V-Ausschnitt ermöglicht es eine Bluse unter dem Slipover zu tragen und der Kragen der Bluse kann bequem herausschauen. Die Slipover sind aus verschiedenen Materialien und auch Farben. Häufig sind sie aber aus Baumwolle oder Wolle. Ein Slipover gehört auch zum Preppy Style und kann unter einem Blazer getragen werden.

Strickware

Bei Strickware bestehen die Oberteile aus Maschenware. Die Strickware kann aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen.  Im Winter wird die Strickware sehr gerne aus Wolle getragen und im Sommer eher aus Baumwolle. Strickware kann fast alles sein. Es werden Röcke, Schals, Pullover oder auch Cardigans gestrickt.

Tunika

Die Tunika wird vorwiegend im Sommer getragen und auch gerne über der Beachwear. Es ist ein leichtes, luftdurchlässiges Oberteil, das länger ist und über den Po reicht, manchmal auch bis zum Knie. Die Tunika hat kurze oder lange Ärmel und ist vorwiegend aus den Materialien Baumwolle und Leinen. Elegantere Tuniken bestehen aus Seide und sind häufig verziert mit Naturalien wie kleinen Muscheln, Pailletten oder Perlen. Die Tunika ist ein Must-Have für jeden in seinem Urlaub.

Trenchcoat

Der Trenchcoat ist ein Mantel mit einem großen Kragen und doppelreihig geknöpft. Der Mantel hat um die Taille einen Gürtel, so wie an den Ärmeln noch jeweils Bänder mit Schnallen, die einem gewähren die Ärmel enger an die Arme zu schnüren. Der Mantel sieht sehr vornehm aus und ist besonders durch Burberry bekannt geworden. Den Trenchcoat gibt es in verschiedenen längen aber ab der Hüfte ist der Mantel bei den Frauen leicht ausgestellt und kann beim gehen leicht mit schwingen. Er ist ein Klassiker und jedes It-Girl hat einen Trenchcoat in ihrem Kleiderschrank.

Trendzoom

Trendzoom beschreibt den aktuellen Trend der Woche. Hier wird auf ein Outfit oder ein Kleidungsstück hingewiesen das zur Zeit den Trend angibt oder ein absolutes Must-Have ist und bei keinem fehlen sollte.

Urban-Style

Urban-Style beschreibt einen „Stadt-Style“ in der Mode, der sehr modern ist und sich aus vielen verschiedenen Elementen zusammensetzt. Der Urban-Style entsteht in den großen Städten wie New York, Berlin, Mailand, Paris und Tokio. Jeder Urban-Style ist unterschiedlich und variiert je nach Modegrad, d.h. was gerade Modern ist und was besonders Neu ist.

Used-Look

Die Bezeichnung Used-Look sagt aus, dass die Kleidung bestimmten Prozessen ausgesetzt war, damit sie älter und benutzt aussieht. Der Used-Look wird häufig bei Schuhen und Jeanskleidung angewandt. Aber im Accessoire-Bereich ist der Used-Look auch schon vorangeschritten.

Vintage

Als Vintage werden Dinge beschrieben die älter sind und aus der Zeit der Eltern oder noch früher kommen. Viele Kleidungsstücke werden heutzutage auf Vintage getrimmt um so das Gefühl zu erzeugen sie hätten etwas Altes gekauft. Vintage gehört auch zum Used-Look.

Volant

Volant nennt man an Blusen und anderen Oberbekleidungen auch Rüschen. Es verziert die Kleidung, wie bei Röcken oder Kleidern. Volant ist ein Stück Stoff, das so in Falten gelegt, ist dass es bei den Röcken und Kleidern Schwung und verspielte Formen gibt.

Wollpullover

Der Wollpullover gehört zu der Strickware oder auch Maschenware. Die Wollpullover werden maschinell hergestellt mit verschiedenen Mustern und in verschiedenen Farben. Das Material besteht aus Wolle oder Mischungen wie Kaschmir und Wolle. Sehr gerne werden die Wollpullover im Winter getragen, denn sie wärmen hervorragend.  

Zigarettenhose

Die Zigarettenhose gehört in die vornehme, elegante Kleidungsrichtung. Es sind die Businesshosen die sehr schmal geschnitten sind und ein gerades Bein haben. Je nachdem ist die Hose unten Umgeschlagen oder nicht. Dies kommt ganz auf das Design an. Bei jeder modebewussten Frau darf eine Zigarettenhose im Kleiderschrank nicht fehlen.

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.